Therapieangebote


Osteopathische Fascientherapie

Fascien wird  das Bindegewebe genannt, das jede Muskelfaser, jedes Muskelbündel und jedes Organ umschließt. Sie dienen als Schutz- und Trägerfunktionen für Nerven und Gefäße und gleichzeitig auch als Speicherort von Emotionen.
Gestörte Fascien schränken die Funktionalität zwischen den Muskeln bzw. den Organen ein. Hier hilft die osteopathische Fascientherapie.
Störungen und Läsionen können abgebaut, Verspannungen gelöst und die Beweglichkeit verbessert werden.
Durch diese Ursachenbehandlung werden Schmerzen gezielt gelindert (Schmerzreduktion), die Leistungsfähigkeit gesteigert und die Atemtiefe verbessert. Die Energie kann wieder ungehindert fließen, und somit wird das natürliche Gleichgewicht sowie im Menschen als auch im Tier wieder hergestellt.

 

zurück zu den Therapieangeboten