Therapieangebote


Behandlung auf neurologischer Grundlage

Die Behandlung neurologischer Erkrankungen besteht aus verschiedenen krankengymnastischen Techniken wie z.B. Flexorreflex (Reizsetzung zwischen den Pfotenballen) auslösen, komplexe Bewegungsmuster wie eine Laufbewegung (Passives Bewegen) ausführen, Drucksetzung in Gelenken und Massagen.

Es werden verloren gegangene Bewegungsabläufe wieder gezielt bewusst gemacht, die Nerven stimuliert, Muskeln gekräftigt und fehlerhafte Bewegungsmuster gehemmt.

Eingesetzt wird eine neurologische Behandlung bei Lähmungen, Wirbelsäulenverletzungen, Spondylosen, Bandscheibenvorfälle, Nervenverletzungen, Cauda-Equina-Syndrom, nach Operationen und auch nach Unfällen.

Als Hilfsmittel dienen Bürste, Igelball und Elektrotherapie sowie in der Spätrehabilitationsphase der Einsatz von Geräten z.B. Trampolin.


Bürstenmassage Igelball
Bürstenmassage

Igelballmassage

Stellreflex Stellreflex
Stellreflex auslösen Stellreflex auslösen
Stellreflex Pfotenreflex
Stellreflex auslösen Pfotenreflex auslösen

 

zurück zu den Therapieangeboten